<b>ARTIC PIRINEOS CHALLENGE </b> NEUES JAHR, NEUE ERFAHRUNG.

ARTIC PIRINEOS CHALLENGE NEUES JAHR, NEUE ERFAHRUNG.

Letztes Jahr hatten wir das Vergnügen, zu ersten Mal an der ARTIC Pireneos Road & Trail Challenge teilzunehmen, die in der nordspanischen Stadt Biescas bei Kälte und Regen stattfand. Nachdem wir 2018 die Road Challenge gemeistert hatten, kehrten wir zur fünften Ausgabe zurück, um die Trail Challenge anzunehmen. Lesen Sie, was dabei abging.
08-22-2019
Adventure
VON:

RODERIK VAN DER HEIJDEN

Der REV’IT! Senior Brand Relations Manager in der Abenteuerszene. Er erfüllt sich seinen Traum, weil er seine Leidenschaft für Motorräder dadurch ausleben kann, indem er die REV’IT! Abenteuerkollektion in ganz Europa promotet. Wir sehen uns auf der Piste!

Roderik van der Heijden
ARTIC Logo
Artic Pirineos Challlenge - 1
Artic Pirineos Challlenge - 2
Artic Pirineos Challlenge - 3
Artic Pirineos Challlenge - 4

Worum geht’s bei ARTIC?

ARTIC Pireneos Challenge ist etwas anders. Es geht nicht nur ums Motorradfahren in spektakulärer Landschaft, sondern du musst regelmäßig anhalten und Sonderprüfungen absolvieren. Bei diesen Prüfungen sammelst du Punkte und kannst damit am Ende der Veranstaltung Preise gewinnen.

Die Challenge findet jedes Jahr an einem anderen Ort in Spanien statt und gilt ausdrücklich nicht als Rennen, so fährst du dein eigenes Tempo. Am Ende jeder Etappe hauen dir die Organisatoren einen Stempel in deinen ARTIC Ausweis. Du kannst mit jeder Art Motorrad teilnehmen, denn die Challenge hält zwei Möglichkeiten bereit, Straße und Gelände.

Dieses Jahr wagten wir uns als dreiköpfiges Team ins Gelände: unser Brand Developer Erik, Raoul von Rakatanga Tours, den wir erst beim Start zum Fahrtag kennenlernten, und meine Wenigkeit. Einen einheimischen Fahrer bei uns zu haben erwies sich als sehr hilfreich, denn alle Instruktionen waren auf Spanisch verfasst. Glücklicherweise sprach Raoul sehr gut englisch, denn für Erik und mich galt: no hablo español!

Unser Trainingspartner vom Enduropark Spain und dessen Partner Ducati España organisierten netterweise zwei Motorräder für uns, eine Scrambler Desert Sled für Erik und eine Multistrada 950 für mich. Nicht schlecht!

Artic Pirineos Challlenge - 5

Product images

About this page

Den Stier bei den Hörnern packen

Vor dem Start waren wir schon ein wenig nervös, war es doch für uns das erste Mal, dass wir mit großen Enduros über felsige Pisten fahren sollten. Wohl besaßen wir ein wenig Geländeerfahrung, aber die hatten wir in niederländischem Sand auf leichten Enduros gesammelt. Doch das hier war eine ganz andere Hausnummer. Erschwerend kam hinzu, dass der Wetterbericht einen heißen Tag mit Temperaturen bis 40°C vorhergesagt hatte und uns damit das komplette Gegenteil von dem kalten und nassen Wetter des vergangenen Jahres erwartete.

Wir mussten den Stier bei den Hörnern packen und machten uns auf zur ersten Etappe. Unsere Trinktaschen waren bis zum Rand gefüllt, damit wir an diesem Hitzetag nicht Gefahr laufen würden zu dehydrieren. Wir öffneten alle Belüftungsöffnungen an unseren Jacken und Hosen, zogen unsere Helme an und erhielten die Karte für unsere erste Etappe: Trail Norte.

Cheforganisator Emilio gab das Startsignal und los ging’s mit der richtigen Dosis Respekt und Aufregung im Hinblick auf das, was vor uns lag. Die ersten Kilometer fuhren wir noch auf Teer, bis wir auf eine Piste mit wirklich großen Steinen abbogen. Nach einer halbe Stunde hatten wir uns ausreichend an die Ducatis und den steinigen Weg gewöhnt. Einfach das Gas stehen, das Momentum laufen lassen und vor allem einen Bogen um die ganz großen Steine machen.

Wir hörten das Geröll regelmäßig auf die Motorschutzplatten prasseln, für uns Niederländer ein ganz neuer Klang. Zuhause haben wir nur ganz selten Steine auf den Pisten! Wir kamen in den Flow und steigerten das Tempo. Wow, diese Wege machten wirklich Spaß. Die erste Etappe war kurz, anspruchsvoll und versehen mit einigen netten Herausforderungen wie ein kalter Fluss und ein schön gelegener Wasserfall. Am ersten Checkpoint grinsten wir uns breit an.

Die nächste Etappe (Trail Este) wurde noch schöner, die Landschaft war schlicht atemberaubend. Blauer Himmel, grüne Bäume und hohe Berge begleiteten uns auf unserem Weg, dessen letzter Teil jedoch sehr schwierig war. So kam uns der Checkpoint auf einem Berggipfel gerade recht, wir brauchten eine Pause nach dieser anstrengenden Fahrt.


Am Kontrollpunkt mussten wir einen Drachen aus Zweigen, die wir unterwegs gesammelt hatten, etwas Papier und Klebeband bauen. Mein Drachen war ein Erfolg, er blieb lange genug in der Luft, um die maximale Punktzahl zu erzielen. Dieses Flugglück war nicht jedem vergönnt.

Highlights

Artic Pirineos Challlenge - 6

About this page

Hitze

Gegen Mittag begannen die Temperaturen Richtung 40°C zu steigen, Zeit für eine Pause in der heißesten Zeit des Tages. Wir aßen in Benasques lecker zu Mittag und fuhren dann zurück in die Berge für die dritte Etappe: Trail Sur. Im Tal war es sehr heiß, es fühlte sich an wie eine Fahrt durch einen Backofen, zumindest bis es höher auf die Berge ging.

Hier waren die Temperaturen wenigstens ein klein wenig erträglicher. Die Strecke wurde immer schwieriger und die Hitze machte die Fahrerei nicht leichter. Die Sonne brannte auf uns herab, unsere Körpertemperaturen gingen ans Limit.

Oben auf dem Berg bestand unsere nächste Aufgabe darin, in einer großen Wiese mit hoch gewachsenem Gras Fahnen zu finden. Das dauerte eine Weile, das Herumlaufen in voller Motorradmontur in sengender Sonne war zu viel für unsere Körper. Wir drohten zu überhitzen und beschlossen, uns bei einer Pause im Schatten abzukühlen. Anschließend fuhren den Berg hinab zum nächsten Kontrollpunkt, wo uns Streckenposten mit kaltem Wasser empfingen.

Es wurde Zeit, das Ziel anzusteuern. Mittlerweile war der späte Nachmittag angebrochen, die Temperaturen sanken ein wenig und die Fahrt zurück nach Benasque wurde recht entspannt. Erschöpft, aber zufrieden parkten wir unsere Ducatis am Stand vom Enduropark. Wir holten uns unseren letzten Stempel, öffneten unser wohlverdientes Zielbier und stießen an auf einen Tag voller Spaß!

Artic Pirineos Challlenge - 7
Artic Pirineos Challlenge - 8
Artic Pirineos Challlenge - 9
Artic Pirineos Challlenge - 10

About this page

Rückblick

Am Abend gab es ein großes Festbankett im Rathaus mit gleichzeitiger Preisverleihung an die Fahrer, die während des Tages die meisten Punkte ergattert hatten. Sie erhielten die von den Sponsoren gestifteten Gewinne. Ein besonders Glücklicher fuhr mit einem brandneuen REV’IT! Offtrack Anzug aus unserer aktuellen Kollektion nach Hause! Diese Ausgabe von ARTIC Pirineos war, vor allem wegen des heißen Wetters, ganz anders als die im letzten Jahr. Aber eins war gleich geblieben: die wunderbare Atmosphäre.

Während der Veranstaltung herrschte eine entspannte Stimmung, jeder Teilnehmer hatte eine Menge Spaß. Es war schön, sich mit den Fahrern, unseren anwesenden REV’IT! Händlern und Botschaftern mit einem kühlen Getränk in der Hand zu unterhalten. Wie im vergangenen Jahr war die ganze Veranstaltung perfekt organisiert und wir möchten den Organisatoren von ARTIC dafür danken. Wir sehen uns garantiert nächstes Jahr wieder.

Artic Pirineos Challlenge - 7

Intro text

EMPFEHLT

Bei der ARTIC Challenge dreht sich alles ums Motorradfahren auf traumhaften Strecken und ums Lösen witziger Aufgaben in einer fantastischen Landschaft mit tollen Leuten. Sollten Sie in Zukunft einmal die Gelegenheit bekommen, bei der ARTIC Challenge mitzufahren, empfehlen wir Ihnen, das unbedingt zu tun. Sie werden nicht enttäuscht sein!

Highlights

DGR 2019 - 11

REVIT_ADVENTURE


Folgen Sie uns und lassen Sie sich von den REV'IT! Adventure-Fahrern auf ihren Reisen rund um die Welt inspirieren.