Basisschichten

Was ist eine Basisschicht und warum ist sie wichtig beim Motorradfahren?

Eine Basisschicht tragen Sie normalerweise unter der isolierenden mittleren Schicht oder der oberen Schicht (Jacke und Hose), wo sie die Körpertemperatur regeln soll. Sie sitzt direkt auf der Haut und besteht aus einem Stoff, der Feuchtigkeit von der Haut abtransportiert. So fühlen Sie sich trocken wenn Sie schwitzen, nicht klamm und klebrig. Ein beliebter Stoff für eine solche Basisschicht ist Merino-Wolle, sie ist sehr atmungsaktiv und fühlt sich weich an. Weiterhin kommen High-Tech-Synthetik-Gewebe aus Polypropylen zum Einsatz sowie Seide bei leichten Tätigkeiten.

Der große Vorteil einer Basisschicht von REV’IT! ist, dass sie bei Kälte und Wärme verwendet werden kann. Ob kalt oder warm, unsere Basisschicht funktioniert bei den unterschiedlichsten Wetterbedingungen.

Mit den feuchtigkeitsregulierenden, geruchsresistenten und antibakteriellen Geweben fahren Sie im Sommer oder in warmen Klimazonen ohne Gefahr zu laufen zu überhitzen. Der Stoff führt Schweiß von Ihrem Körper weg, Sie bleiben kühl. Zudem können Sie diese Wäsche bei jeder anderen sportlichen Aktivität im Sommer anziehen.

Im Winter hingegen fängt die Basisschicht Ihre Körperwärme ein, Ihnen bleibt länger warm. Doch selbst bei der Wärmespeicherung funktioniert der Abtransport von Körperfeuchtigkeit. Und noch ein Vorteil: Eine Basiswäscheschicht sitzt eng am Körper und passt daher gut unter unsere Jacken und Hosen.