Kostenloser Versand & Rückversand ab 99 €
Posted in: Kooperationen

REV’IT! Norden Abenteuer-Reise-Projekt

REV’IT! Norden Abenteuer-Reise-Projekt
Bereit machen fürs AbenteuerWenn du dir unsere Themen wie "Go get lost" zu eigen machen und es wagst, abseits ausgetretener Pfade "das Authentische zu suchen", dann propagieren wir keine rücksichtslose Hemmungslosigkeit – wir predigen Abenteuer. Und zu einem verantwortungsvollen Abenteuer gehört eine gute Vorbereitung.

Das richtige Maß an Vorbereitung macht das Verlassen ausgetretener Pfade erst zu der erstaunlichen Erfahrung, die wir alle kennen, suchen und lieben. Angesichts dieser Erkenntnis hatten wir das Gefühl, dass unsere eigene Abenteuerlust ein Upgrade vertragen könnte.

 

Komm mit an Bord, um die REV'IT! Norden 901 für die größten Herausforderungen des Jahres 2024 fit zu machen.

Was die Bekleidung betrifft, so werden unsere jüngsten Ergänzungen der Abenteuer- und Abenteuer-Offroad-Kollektionen von REV’IT! niemanden kalt lassen. Das gilt auch für den jüngsten Zuwachs in unserer Motorradflotte, eine exquisite Husqvarna Norden 901. Die kann allerdings noch etwas mehr Abenteuergeist vertragen. Schließlich wollen wir, genau wie du, im Jahr 2024 so oft wie möglich auf der Straße unterwegs sein – und natürlich auch abseits davon. 

Also haben wir mit unseren Partnern und Freunden von Husqvarna Motorcycles und Touratech telefoniert, um herauszufinden, was unsere Norden 901 noch mehr offroad-prädestinieren würde. Wir sprechen hier über Details, aber Details machen den Unterschied aus.

 

Jeder liebt doch ein gutes Motorradprojekt, oder? Schauen wir uns also mal an, wie wir unsere Husqvarna Norden 901 für die Saison 2024 fit gemacht haben. Auf geht's – gen Süden!

Langstreckeneignung und Geländetauglichkeit
Mehr in Richtung offroad

Von der REV'IT! Zentrale in den Niederlanden geht es schnell 600 Kilometer hinunter nach Deutschland zu Touratech in den Schwarzwald. Ein kalter Morgen, eine lange Fahrt. Es ist noch nicht einmal Frühling, aber mit einer guten wasserdichten Ausrüstung und beheizten Handschuhen ist das kein Problem. Als wir beschaulichen Niedereschach ankommen, der Heimat von Touratech, begrüß uns Luigi, der Meistermechaniker des Motorradausrüsters. Er ist der Kopf für diese Phase des Projekts, wir legen die Teile bereit und schmieden einen Plan.

 

Wir wollen der Norden 901 eine mehr geländeorientierte Ausrichtung verpassen. Wir hoffen, dass wir die Langstreckeneignung dieser Enduro beibehalten und wir gleichzeitig ihre Fähigkeiten verbessern können, um abseits der Straße durch unwegsames Gelände zu pflügen. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass jemand das Motorrad irgendwann fallen lässt, wenn es hart auf hart kommt. Also wollen wir zumindest vorbereitet sein, wenn wir uns der Schwerkraft geschlagen geben müssen…

Ein Hauch von "Sprezzatura"

Federung und Fahrverhalten sind die wichtigsten Punkte, mit denen wir beginnen. Und da Touratech in beiden Bereichen führend ist, entscheiden wir uns für das firmeneigene, voll einstellbare Extreme-Federbein und das Cartridge-Kit für die Gabel. Die Norden ist mit einer fünf Millimeter kleineren Luftkammer in der Vorderradgabel auf die Offroad-Spezifikationen abgestimmt und sollte in Bezug auf feinere Dämpfungseigenschaften eine Schippe drauflegen, wenn griffige Oberflächen schwer zu finden sind.

Da die REV'IT! Norden 901 fast nagelneu ist, lässt sich die Gabel ohne großen Aufwand zerlegen. Luigi, der das offensichtlich nicht zum ersten Mal macht, tauscht die Innereien der Gabel mit einem Hauch von "Sprezzatura" aus, der "mühelos erscheinenden Leichtigkeit eines Könners". Aber der Mann ist ja italienischer Abstammung, es liegt ihm also im Blut. Während er arbeitet, erklärt er, wie sich die neuen Kartuschen sofort bemerkbar machen werden, und er zeigt den Unterschied zwischen den normalen Gabeldichtungen und denen von SKF, die sich fast von selbst lösen, bevor er alles wieder verschließt, die Gabel und das Vorderrad wieder einbaut.

Eine kleine physikalische Absicherung

Abgesehen von der schwerpunktorientierten Positionierung lässt sich das hintere Federbein einfach austauschen. Das Touratech-Federbein verfügt über eine hydraulische Vorspannung und eine vollständige Dämpfungseinstellung in Zug- und Druckstufe sowie über eine positionsabhängige Dämpfung (PSD). Diese Innovation ermöglicht es dem Federbein, je nach den Erfordernissen des jeweiligen beanspruchten Abschnitts des Federwegs unterschiedlich zu reagieren. Das verbessert den Grip und sorgt für ein weniger anstrengendes Fahrverhalten. Genau das, was unsere Norden braucht.

 

Sobald sie wieder auf ihren beiden Rädern steht, montieren wir den eleganten, speziell für die Husqvarna Norden 901 entwickelten Akrapovič Endschalldämpfer, bevor wir uns um die physikalische Absicherung kümmern. Das bedeutet einen robusten Ölwannenschutz, Sturzbügel und extrastarke Handschützer. Nachdem der Ölwannenschutz sicher und unauffällig unter dem originalen Motorschutz montiert ist, folgen die robusten Touratech Handprotektoren. Sie fügen sich perfekt in das Design der Norden ein. Gleiches gilt für die Sturzbügel, die als nächstes drankommen.

Das ist so ein Touratech Ding

Obwohl die Sturzbügel von Touratech ziemlich clever und ausgeklügelt konstruiert sind, bittet uns Luigi, der bestimmt schon Dutzende von den Dingern montiert hat, in der Montageanleitung etwas für ihn nachzuschlagen. Wir sind etwas erstaunt über die Bitte und er erklärt uns, dass man auf der Touratech Website nach Handbüchern für jedes einzelne Teil suchen kann, das sie herstellen. Man gibt einfach die Teilenummer in die obere Suchleiste ein, und alles, was man wissen muss, wird angezeigt. Das ist clever und ergibt Sinn. Das ist so ein Touratech Ding. Dank der Montageanleitung weiß Luigi Bescheid und alles geht ganz leicht, die richtige Reihenfolge ist entscheidend: erst unten, dann oben.

 

Am Heck montiert Touratech seinen Gepäckträger und die neuen -Softgepäck-Taschen namens Extreme. Sie sind wasserdicht, abschließbar und eignen sich ideal für Langstreckenfahrten in Situationen, in denen man keine Alu- oder Kunststoffkoffer braucht. Außerdem halten diese Taschen eine Menge aus. Bei Touratech tragen Dinge nicht umsonst den Namen "Extreme".

Bereit für den ernsthaften Offroad-Einsatz

Zum Abschluss des Projekts REV'IT! Norden 901 schickt uns Husqvarna Motorcycles einige weitere Schutzkomponenten und einen speziellen Sitz, der herzlich willkommen ist. Durch den bekommt der Fahrer viel mehr Platz. Außerdem wird er sich als sehr nützlich erweisen, wenn wir mit dem Motorrad bei der Adventure Challenge in den Niederlanden eine ernsthafte Offroad-Tour unternehmen.

 

Wir sind anfangs etwas schockiert und skeptisch gegenüber dem hohen Windschild, der an das Motorrad montiert wird. Wir befürchten, dass er beim Fahren im Gelände eher im Weg sein würde. Und er ist wirklich groß! Aber nachdem wir die Scheibe montiert haben, ändert sogar Luigi seine Meinung. Sie verleiht dem Motorrad einen Hauch von Rallye – etwas, auf das wir zurückkommen werden, wenn wir daran arbeiten, dass die REV'IT! Norden 901 mit den richtigen Grafiken gut aussieht.

Fühlt sich gut an und sieht auch gut aus

Aber erst testen wir die neue Federung der Norden, die verbesserte Ergonomie, den Sitz und den Windschild. Sowohl auf der Straße als auch im Gelände fühlt sich das Motorrad satter an und bietet mehr Vertrauen ohne Einbußen im Handling. Auch der Komfort und die Kontrollierbarkeit sind jetzt auf dem neuesten Stand, mit Touratech Rally Fußrasten und verstellbaren Hebeln, und natürlich mit dem Windschild.

 

Während wir bei Touratech aufräumen, zusammenpacken und die REV'IT! Norden zurück in den Norden bringen fühlt sie sich wie ein neues Motorrad an, und sie sieht auch schon so aus. Aber natürlich spielt bei REV'IT! das Design eine wichtige Rolle, also muss noch was passieren. Wir können es kaum erwarten, das Basislager zu verlassen, mit dem Motorrad loszufahren und das unglaubliche Angebot an Abenteuer-Events und improvisierten Ausflügen dieser Saison zu erkunden.

 

Wir können es wirklich kaum erwarten.

Du brauchst mehr Inspiration für dein Abenteuer?

Es gibt so viele Abenteuerveranstaltungen, zu denen wir mit unserer REV'IT! Norden 901 fahren möchten, und es gibt immer eine in deiner Nähe oder eine, die es wert ist, dorthin zu fahren. Wenn du noch überzeugt werden musst, dann wirf einen Blick auf unsere anderen Abenteuerjournals, die dich inspirieren.