Kostenloser Versand & Rückversand ab 99 €
Vor 2 Monaten |

REV’IT! Rider Simone Corsi

REV’IT! Rider Simone Corsi

Rückblick und Ausblick

Wir möchten uns einen Moment Zeit nehmen, um zurückzuschauen, aber noch mehr, um einen Blick auf die neue Motorsport-Saison zu werfen. Unser Fahrerteam ist vielversprechend wie immer und wir freuen uns, dir unsere Mischung aus neuen und bekannten Gesichtern zu präsentieren: zum Beispiel Simone Corsi.
Moto2 –  MV Agusta Forward RacingSimone Corsi

Vorstellung Simone
Simone Corsi ist ein alter Bekannter von uns und wieder stolzer Träger des REV'IT! Logos geworden. Aufgrund von COVID-19 und den damit verbundenen Restriktionen gab es 2020 plötzlich viele aufeinanderfolgende Rennwochenenden. Ein hartes Stück Arbeit für jeden Spitzensportler.

Neben all den Einschränkungen gab es aber auch viel Raum für schöne Momente. Zum Beispiel, dass er zum ersten Mal Vater eines gesunden Sohnes namens Michael wurde.

Rückblick

Simone erinnert sich: „Nach Katar dachte ich, die Weltmeisterschaft würde aufhören. Stattdessen hat die Dorna einen tollen Job gemacht, indem sie den Kalender umgestellt und alles so gut arrangiert hat. Es war für niemanden einfach. Es war, gelinde gesagt, eine seltsame Saison! Aber auch die ging zu Ende, wir sind alle gesund, und das ist wichtig.“

Ausblick

Was sind Simones Gedanken zur neuen Saison? Seine Antwort: „Ich bin sehr gespannt darauf. Vor allem, als der neue Kalender herauskam und ich las, dass das erste Rennen in Jerez de la Frontera, Spanien, stattfinden wird. Die Ziele sind immer dieselben: so weit wie möglich nach vorne zu kommen. Es ist wichtig für uns, das Motorrad zu verbessern, um in den Top 5 zu bleiben. Im Moment genieße ich meine freie Zeit und verbringe so viel Zeit wie möglich mit meiner Familie. Daneben fange ich wieder an zu trainieren: Radfahren, Laufen, Fitnessstudio und natürlich so viel wie möglich auf dem Motorrad sein."

Ob wir Simones Nachwuchs Michael in Zukunft auf einem Motorrad sehen werden, wird die Zeit zeigen. Simone erklärt: „Ich muss ehrlich sein, ich weiß es nicht. Wenn er älter ist und er zu mir sagt: ‚Daddy, ich will ein Mini-Bike’, dann werden wir sehen." Simone lächelt und lacht mit einem Funkeln in den Augen. So oder so, Michael, wenn du so weit bist, weißt du, wen du anrufen musst, wenn du eine Ausrüstung suchst, die dich genauso absichert wie deinen Vater!

Folge Uns Für Mehr

Vergiss nicht, unserem REV’IT! Racing Instagram Account zu folgen. So verpasst du keine Neuigkeit zu Rennen, Fahrern und allem, was sonst noch mit Tempo zu tun hat.