Highlights

The Laboratorium

HALTBARKEIT, STÄRKE
UND SICHERHEIT

Das hausinterne Testlabor von REV’IT! liefert reale Ergebnisse. Wenn es um Ihre Sicherheit geht, ist kein Platz für Vermutungen oder Annahmen.

Intro text

BESTÄTIGUNG VONREALEN ERGEBNISSEN

In einem schmucklosen Raum mit weißen Wänden, Neonröhren an der Decke und Computer-Arbeitsplätzen steht ein großer Schrank. Darin hängt eine Jacke. Eine Jacke, die die Ergebnisse unseres hausinternen Testlabors bestätigt. Dieses Labor, so steril es auch aussehen mag, erzielt real nachvollziehbare Ergebnisse in Bezug auf Haltbarkeit, Stärke und Sicherheit von Motorradkleidung.

About this page

Was diese Jacke so besonders macht? Auf jeden Fall hat sie schon bessere Zeiten gesehen. Sie ist ramponiert, an einigen Stellen in Fetzen gerissen, an anderen wiederum unversehrt. Danke steht auf Spanisch mit Filzstift geschrieben unten links. 

Der Träger dieser Jacke war in einen Unfall verwickelt, bei dem er über den Asphalt rutschte, unverletzt wieder aufstand und lächelnd davon ging. Er schickte uns die Jacke, um damit Gracias zu sagen, dass wir seine Haut gerettet hatten.

Schaut man sich die Jacke an, tat sie genau das, was sie tun sollte: den Fahrer schützen. Das Futter befindet sich an seiner ursprünglichen Stelle, auch wenn das Äußere deutlich sichtbaren Schaden davon getragen hat. Die Protektoren an Schulter und Ellbogen haben sich nicht einen Millimeter bewegt, selbst wenn ihnen der Sturz anzusehen ist. 

Am Ende hat die Jacke den Kampf gegen die Straße gewonnen.

Highlights

Intro text

KEIN ZUFALL,SONDERN WISSENSCHAFT

Die Techniker bei REV’IT! stellten diesen Sturz mit der laboreigenen Ausrüstung nach und kamen zu beinahe identischen Resultaten. Die Auswahl der Materialien und wie sie in bestimmten Situationen reagieren ist kein Glück, sondern das Ergebnis von Wissenschaft. Eine Wissenschaft, die unschätzbar ist wenn es darum geht, Motorradkleidung zu entwerfen, die an Haltbarkeit, Stärke und Sicherheit ihresgleichen sucht.

Intro text

About this page

Das Wissen darum, wie sich ein Material bei einem Unfall verhält ist ein Grund, warum Motorradfahrer einem Bekleidungshersteller vertrauen. Deshalb ist ein Labor bei der Entwicklung von Motorradfahrerkleidung so wichtig. Unsere Produkte müssen strenge Tests durchlaufen, bevor wir sie auf den Markt bringen. Doch unser Labor macht noch mehr. Es dient auch als Werkzeug für Forschung und Entwicklung.

Dabei bildet die Datenanalyse einen Eckstein der Arbeit im Labor, aber sie ist nicht die einzige Aufgabe. Ein Teil der Labortätigkeit besteht darin, herauszufinden, wie sich Materialien verhalten, Leder oder Textilie, und was sie dabei leisten. Oder bei der Kreation einer Kollektion bessere Lösungen und bessere Konstruktionsweisen zu eruieren. Manchmal werden High-Tech-Gewebe getestet, manchmal ganz konventionelle. Ohne Rücksicht auf Qualität geht es darum, dem Motorradfahrer etwas zu geben, worin er sich sicher fühlt und gut aussieht.

Wer jetzt aber denkt, unser Labor sei nur etwas für Techniker, der irrt. Unsere Produktentwickler und unser Forschungs- und Entwicklungsteam nutzen es, um neue Gewebe und neue Bauweisen zu testen, um Prototypen zu entwickeln und sie auszuprobieren. Diese Leute arbeiten im Labor, weil sie ständig auf der Suche nach Verbesserungen sind. Jeden Tag finden Tests statt, manche auch auf besonderen Wunsch, die Daten sind schnell verarbeitet und nutzbar. Früher mussten wir Proben an externe Dienstleister schicken und auf Ergebnisse warten. Heute sind die Resultate sofort da, reproduzierbar, nachhaltig und genau.

Highlights

Intro text

MEHR ALS CE-STANDARDSDIE REV’IT! STANDARDS

Jedes Werkzeug in unserem Labor hat seinen spezifischen Zweck und seine eigene Aufgabe. Da steht nichts aus Show-Gründen. Die Erfüllung von EN- und CE-Standards gehört zur normalen Arbeit, doch unsere Standards gehen weit über Bestanden oder Durchgefallen hinaus. Gut ist uns nicht gut genug.

About this page

Einen REV’IT! Standard legen ganz klar unsere Kunden fest. Wie verwenden sie ein Produkt, wie beurteilen sie es, was wünschen sie, was wünschen unsere Botschafter und Tester? Wir brauchen einen Standard, der zum Motorradalltag passt. Hier analysieren wir die Technik und die Resultate, die wir erzielen.

Das bedeutet, wir schauen nicht nur darauf, was bei einem Test herauskommt. Wir tauchen in den ganzen Prozess tiefer ein. Wir schauen auf einem mikroskopischen Niveau darauf, wie sich ein Material verhält.

Highlights

Intro text

EIN BLICK INdie TESTS

Wie kommen wir dahin, wo wir sind? Wir möchten Ihnen einen Einblick in unsere Testabläufe geben und warum sie sich in der Realität so positiv auswirken.

Intro text

Wasserdampf-Durchlässigkeitstest

Zur Ermittlung der Wasserdampf-Durchlässigkeit eines Materials benutzen wir ein spezielles Gerät. Klingt technisch, ist es auch. Wenn wir sagen, wir halten Sie trocken, dann meinen wir das auch so, vor allem in Hinblick auf GORE-TEX Technologie. Unser Gerät beherrscht zwei Testarten, dynamisch und statisch.

Product images

HYDROSTATISCHE TESTER

About this page

Beim dynamischen Test bauen wir allmählich mittels eines Luftkompressors einen Wasserdruck auf. Zunächst ist das Material flach, doch dann wölbt es sich zunehmend. Im Grunde genommen nimmt es die Form eines Ballons an. Was wir überprüfen ist der Wasserdurchlass in Form von Tropfen. Dabei geht es nicht darum, das Gewebe zu durchnässen. Sobald drei Tropfen durch sind, ist der Test vorbei. Drei Tropfen bedeuten die Norm nach EN-Standard. Am Ende können wir die Wassersäule ermitteln. Manchmal explodiert ein Gewebe beim Test regelrecht. Wir garantieren Ihnen, ein solches Gewebe verwenden wir nicht in unserer Kleidung. Es zeigt einfach nur, wie viel Wasser und Druck einwirken.

Weil wir Stoffe für Motorradfahrer testen, haben wir einen höheren Anspruch an eine Wassersäule. Solche Stoffe sind einfach während des Fahrens anfälliger für Wettereinflüsse aufgrund der Geschwindigkeit, der Sitzhaltung usw.

Der statische Test basiert auf Druck und Zeit. Wir können einen Motorradfahrer nachahmen, der im Regen fährt, beispielsweise in einer kurzen Schauer oder über Stunden. Der Regen kann leicht und nieselnd sein, ein Gewitter oder lang anhaltender Landregen, das legt der Testumfang fest. Aber um den Test wirklich aussagefähig zu machen, sammeln wir die Erfahrungen unserer Fahrer weltweit ein. Nur so können wir letztendlich entscheiden, ob ein Gewebe einem Regenguss über einen gewissen Zeitraum widersteht. Wir machen diese Belastbarkeit sozusagen wasserdicht. 

Im Hinblick auf Wasserdichtheit testen wir natürlich auch die versiegelten Nähte. Wir untersuchen ihre Belastbarkeit, Wasserdichtheit, Stärke. Wir führen die gleichen dynamischen und statischen Tests durch wie mit Stoffen und anderen Materialien. Bei unseren Tests bleibt kein Stein auf dem anderen!

Article

Zugfestigkeitsprüfung 

Wir benutzen ein Gerät zur Messung der Zugfestigkeit und Nahtstärke eines Gewebes. Wenn wir die Zugfestigkeit überprüfen, verwenden wir dafür ein vorgeschnittenes, hosenförmiges, geschlitztes Gewebe. Die „Beine“ werden in Halterungen eingespannt, dann beginnt die Maschine zu ziehen. Dabei misst sie den Kraftaufwand der nötig ist, bis das Gewebe reißt. Der gleichen Prozedur unterziehen wir Nähte, auch hier messen wir die Kraft, bis sie reißen.

TREKSTERKE TESTER

Product images

IMPACT ENERGIE ABSORPTIE

Intro text

Aufprallenergie-Absorption

Um die Absorption und Verteilung von Aufprallkräften bei unseren Protektoren zu messen, setzen wir wiederum auf eine besondere Apparatur. Dabei wird ein Protektor auf einem Amboss platziert, auf den dann ein Schlaggewicht fällt. Wir können in Form, Größe und Gewicht unterschiedliche Ambosse und Gewichte einsetzen, das hängt vom Test und vom Protektor ab. Ein Messfühler unterhalb des Amboss misst die Kraftmenge, die durch den Protektor dringt. Die Menge dieser Restkraft entscheidet über die Kategorisierung des Protektors.

Article

Schnittfestigkeit

Schnittfestigkeit messen wir für Handschuhe. Bei dem Versuch werden ausgeschnittene Materialproben des Handschuhs in einen Rahmen platziert, über die ein kreisförmiges, gegenlaufendes Messer bei gleichmäßiger Geschwindigkeit vor- und zurückläuft. Ist das Messer durch das Material durch, trifft es auf eine Leiterplatte und die Maschine stoppt. Die Anzahl der von der Klinge gemachten Umdrehungen legt die Schnittfestigkeit fest. Je mehr Umdrehungen, umso höher die Schnittfestigkeit.

SNIJVASTHEID

Product images

DE  SLIJTVASTHEID

About this page

 
Stoßabriebfestigkeit

Beim Test der Stoßabriebfestigkeit benutzen wir ein Gerät, das den Sturz und das Rutschen eines Motorradfahrers über die Betonoberfläche einer Straße simuliert. Es handelt sich um eine spezielle Prüfung für Stoffe. Drei Proben davon werden an einem Rotor befestigt. Die Probenhalterungen besitzen eine Gummiunterlage, die die Knochen- und Muskeldichte an Schulter und unterem Rücken nachbilden.

Der Rotor beschleunigt und ahmt dann Sturz und Rutsch nach. Bei dem Test achten wir neben der Lochbildung auf Risse, Materialausbrüche, Schmelze und wie sich das Material generell verhält. Außerdem lassen wir die Prüfung nicht abrupt, sondern langsam zum Stillstand kommen. Eben so, wie ein Sturz auf der Straße abläuft.

Article

Formstabilität

Bevor wir irgendein Gewebe prüfen, waschen wir es fünfmal. Weil Motorradkleidung Sicherheitskleidung ist, darf ihr Material weder schrumpfen noch sich ausdehnen. Warum, liegt auf der Hand. Wenn die Protektoren in Ihrer Jacke oder Hose herausnehmbar sind und die Kleidungsstücke sich beim Waschen ausdehnen oder einlaufen, können sich die Protektoren verschieben. 

Ein Protektor aber, der nicht mehr korrekt sitzt, kann Sie nicht mehr optimal vor Verletzungen schützen. Das ist nicht Sinn der Sache. Wir benutzen übrigens auch keine haushaltsübliche Waschmaschine, sondern eine, die eigens für Materialtest in Labors entwickelt wurde. Nach dem Waschen begutachten wir die strukturelle Unversehrtheit des Gewebes oder ob es irgendwie beeinträchtigt wurde. Denn für Ihre Sicherheit gehen wir garantiert keine Kompromisse ein.

DIMENSIONALE STABILITEIT

Highlights

Intro text

RESULTATE FÜR

EIN NEUES NIVEAU

Durch die verschiedenen Prozesse und Tests gewinnt das Labor laufend neue Erkenntnisse, das ist ein nicht endender Vorgang. Darüber hinaus kann ein Test auch mit anderen Parametern oder einem anderen Ansatz erfolgen.

About this page

Beispielsweise kann ein Rutscher nicht nur im Trockenen, sondern auch bei Nässe simuliert werden. Oder anstelle einer glatten Oberfläche kommt eine mit gröberer Struktur zum Einsatz.

Das sind nur zwei Exempel der beinahe unendlichen Möglichkeiten, die unser Labor nachzustellen in der Lage ist. Lebensnahe Situationen so gut und akkurat wie möglich zu simulieren, ohne irgendjemanden in Gefahr zu bringen, das macht unser Labor so effektiv.

Article

WIR HÖREN NIE AUF ZU FORSCHEN

Die CE-Regularien sorgen dafür, Sicherheit auf einem bestimmten Niveau zu gewährleisten. Doch als ein Unternehmen, das Kleidung für Motorradfahrer herstellt, reicht uns das nicht. Wir wollen mehr. Wir werden nie aufhören zu forschen. Wir werden auch in Zukunft neue Grenzen in Komfort, Sicherheit und Leistung ziehen.

Het REV'IT! laboratoruim 3

Highlights